Kulturpatenschaft werk4

Die Leipziger Kulturpaten haben wir im Alltag schon wiederholt positiv wahrgenommen. In Patenschaften werden für die verschiedensten kulturellen Projekte vorwiegend Sach- und Arbeitsleistungen oder Beratung angeboten. Nachdem wir das Kinderhospiz Bärenherz in Markkleeberg in Social Media Dingen ehrenamtlich beraten haben, wuchs in uns der Wunsch, in dieser Richtung mehr zu machen. So wendeten wir uns an Gudula Kienemund, die die Arbeit der Leipziger Kulturpaten koordiniert. Zum ersten Gesprächstermin hatte sie mit dem werk4 schnell den Vorschlag für ein „Patenkind“ parat.

werk4 und gogolok Online Marketing Leipzig

Kulturpatenschaft gebongt – Malte Boll und Jörg Thimme von werk4 und Kristin Gogolok und Angela Krause von gogolok Online Marketing

In Eutritzsch auf dem ehemaligen Monopol-Gelände arbeiten die sympathischen Jungs vom werk 4 (Jörg Thimme und Malte Boll). werk 4 widmet sich dem Upycling. Das heißt aus Holzpaletten, Industrieabfällen, alten Bauschildern etc. entstehen stylische Designmöbel und Wohnaccessoires. Und damit nicht genug: Hier wird ehemals straffällig gewordenen Jugendlichen die Möglichkeit geboten, über die Tischlerei im normalen Alltag zu landen. Ein junger Mann wurde bereits erfolgreich vermittelt.

Mit diesem nachhaltigen Projekt konnten wir uns wunderbar identifizieren und bieten unser Know How und Netzwerk in Sachen Social Media Marketing als Kulturpatenleistung. Die Design-Möbel von werk4 sind sehr chic und wir finden das Engagement des Teams toll. Schaut mal rein: werk4

Hocker aus Palettenholz – Sitzfläche ehemaliges Bauschild der Höfe am Brühl

Die Zusammenarbeit mit den Leipziger Kulturpaten gestaltet sich sehr angenehm und unbürokratisch. Es macht Spaß, die  kulturelle Buntheit unserer Stadt dadurch mitgestalten zu können.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.