Die Zukunft der Suchmaschinenoptimierung

Unsere Meinung: Wer Suchmaschinenoptimierung von Anfang an mit gesundem Menschenverstand umgesetzt hat, braucht sich keine Sorgen um die Zukunft machen.

Ich kann es langsam nicht mehr hören: Seit Jahren schon wird im Netz gemutmaßt, dass der Job des Suchmaschinenoptimierers in Gefahr ist oder zumindest schwieriger oder anders wird. Doch welcher Job ist damit in der Regel gemeint? Offenbar geht es um alle Backlink-Aufbauer, die durch die neuen Algorithmen von Google ihre Felle dahin schwinden sehen. Schlechte Nachbarschaft hat schon immer geschadet und es war nur eine Frage der Zeit, wann die Google-Richtlinien dem unnatürlichem, massenhaften Linkaufbau, der so viel digitalen Müll verursachte, endlich ein Ende setzt.

Suchmaschinenoptimierung für Mensch und Maschine
Suchmaschinenoptimierung mit gesundem MenschenverstandVon Anfang an hat mich an der Suchmaschinenoptimierung fasziniert, dass hier ein neuer Weg des Marketings zur Verfügung steht, der die Kunden nicht nervt, sondern der einen echten Mehrwert für beide Seiten bietet und Nachfrage und Angebot zusammenführt. Endlich geht es darum, die Sprache des Kunden zu sprechen. Die Kundenorientierung wurde also durch die suchmaschinenorientierte Herangehensweise des Nachfragers und zusätzlich durch die sozialen Medien in unserer Gesellschaft immer wichtiger.

Intuitiv entwickelte ich eine ganzheitliche Herangehensweise in meiner Beratung und richte meine Optimierung immer auf Mensch und Maschine aus. Das verbindet die Suchmaschinenoptimierung mit vielen angrenzenden Bereichen wie Nutzerfreundlichkeit, Website-Konzeption, Produktmanagement und sogar die Unternehmensstrategie. Neben der Suchmaschinenoptimierung lege ich Wert auf Einfachheit, Klarheit und Attraktivität einer Website. Die persönliche Ansprache der Zielgruppe und der Mehrwert einer Information im Netz ist wohl das, was man neudeutsch als Content-Marketing bezeichnet und das war schon immer wichtig. Nur hat es jetzt einen neuen Namen und kann dementsprechend gehypt werden.

Suchmaschinenoptimierung ist eine wichtige Spezialisierung, die man meiner Meinung nach aber nicht losgelöst von Arbeiten einer normalen Web-Agentur betrachten kann. Wichtig ist, dass Suchmaschinenoptimierer ihr Fachgebiet in mindestens ein weiteres einbetten. Das kann wie bei uns die Website-Konzeption und -Umsetzung sein, die Verbindung mit Social Media und natürlichem Linkaufbau und wenn man möchte kann man das Ganze dann Content-Marketing nennen. Ein Wort, das in den Google Trends zwar zunehmen wird, das meine Kunden aber wahrscheinlich noch nie gehört haben. Also muss ich darauf optimieren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.