Google Adwords und SEO – Veränderungen im März 2016

Was fällt Ihnen auf, wenn Sie sich folgende Ansicht von Google anschauen?

Google Adwords Anzeigen verschwinden vom rechten Rand

Google Adwords Anzeigen verschwinden vom rechten Rand

Anstelle der Google-Adwords-Anzeigenleiste im rechten Randbereich, gibt es viel weiße Fläche. Tatsächlich hat sich Google dazu entschlossen, Adwords Anzeigen nur noch oberhalb der organischen Suchergebnisse zu platzieren. Das ist meiner Meinung nach kein Schritt in die richtige Richtung:

  • Nutzerfreundlichkeit: Besucher, die Werbung und organische Ergebnisse unterscheiden, müssen sich erst eine ganze Weile durch Werbung scrollen, bevor sie an relevante Ergebnisse kommen
  • Verknappung: Der Platz für Anzeigen auf der 1. Seite wird verknappt und möglicherweise werden die Keywords dann teurer
  • Mögliche Verschiebung der Werbestrategie: Voraussichtlich wird Google Adwords dadurch eine unverzichtbare Online-Marketing Kampagne, da der Wettbewerber sich mit Anzeigen weit über die organisch verdienten Platzierungen stellen kann
  • SEO und Google Adwords gehören zusammen: für mich als Dienstleister ist es die beste Strategie, beides anzubieten, damit der Kunde Erfolg mit seiner Website hat

Kollegen meinen zwar, wir profitieren davon, dass es insgesamt jetzt weniger Anzeigen zu sehen gibt bei Google. Das ist wahr und dennoch glaube ich, dass man die Anzeigen am rechten Rand besser ausblenden konnte und der Nutzer nun an der Werbe-Maschine Google gar nicht mehr vorbeikommt und irgendwann keine Lust mehr hat, Google zu benutzen.. ist das die Chance für die anderen Suchmaschinen? Naja, das glaube ich nun auch nicht. Bin gespannt auf die Entwicklung und Eure Meinung dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.