Wie werde ich unerwünschte Werbung im Internet wieder los?

Cookies sind doof! Sind sie das?

Cookies erlauben es Websites, Informationen in Textform auf dem Rechner des Benutzers abzuspeichern, um sie anschließend wieder auszulesen. Das klingt zunächst beängstigend, macht aber viele Funktionen moderner Websites überhaupt erst möglich.

HTTP, das Hypertext Transfer Protokoll mit welchem Websites auf unsere Rechner übertragen werden, ist ein so genanntes „statusloses Protokoll“. Das bedeutet, dass alle Anfragen unabhängig und ohne Bezug zu eventuellen vorherigen Anfragen behandelt werden. Im Klartext: Ein Webserver sendet eine Webseite zum Browser des Nutzers, schließt die Verbindung und „vergißt“ anschließend den Nutzer wieder. Auf diese Weise wäre z.B. ein Warenkorb wie wir ihn von Onlineshops kennen aber auch Online-Banking in der heutigen Form nicht möglich. Nehmen wir mal an, Sie legen beim Onlineshop Ihres Vertrauens das zuvor ausgesuchte Sommerkleid in den Warenkorb, suchen anschließend nach passenden Schuhen und plötzlich ist der Warenkorb wieder leer. Keine schöne Vorstellung.

Durch Cookies können Websites trotz der beschriebenen Einschränkung des Übertragungsprotokolles Nutzer über mehrere Anfragen, also dem z.B. dem Aufrufen neuer Seiten, hinweg identifizieren. Dazu sendet eine Website beim ersten Aufruf einen Cookie zum Nutzer und dessen Browser sendet diesen Cookie bei jeder erneuten Anfrage an die gleiche Website automatisch wieder zurück und weist sich so gegenüber der Site aus. Man kann sich das ähnlich vorstellen, wie die Zugangskontrolle von Clubs und Discotheken: Am Eingang bekommt man einen Stempel auf den Unterarm gepresst, welchen man dann bei jedem erneuten Betreten der Lokalität vorzeigen muss, um sich zu als wiederkehrender Besucher zu legitimieren.

Cookies sind also grundlegend gutartig und wurden – das unterstellen wir zumindest mal – auch nur mit den besten Intentionen entwickelt.

Die eben beschriebene – gutartige – Art von Cookies, werden Session-Cookies genannt. Sie dienen nur der Identifizierung eines Nutzers während einer Sitzung, also während der Benutzung einer Website, und werden spätestens beim Schließen des Browsers gelöscht.

Aber wie jede andere Technik lässt sich auch diese missbrauchen: Cookies auf Abwegen.

 

von Visionen & Kreationen

3 Gedanken zu “Wie werde ich unerwünschte Werbung im Internet wieder los?

  1. Guten Morgen,
    gerade hatte ich mich wieder über die lästige Werbung aufgeregt und war auf der Suche nach Hilfe. Da fand ich diese Seite…Klasse, dankeschön. Sie hat mir sehr geholfen.
    Lieben Gruß Sabine

  2. Pingback: Cookie- und Tracking-Hinweise via PHP | Vektorkneter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.