Jimdo-Partner: Professionelle Websites + SEO für Startups und kleine Unternehmen

Seit einigen Jahren arbeiten wir nun schon erfolgreich mit dem Web-Baukasten „Jimdo“. Baukästen gibt es viele und bevor wir uns auf Nachfrage unserer Kunden für einen entschieden haben, haben wir eine sorgfältige Recherche betrieben. Vor allem die Anforderungen an die Suchmaschinenoptimierung war uns wichtig, wobei auch das responsive Design hervorzuheben ist. Alle Design-Vorlagen sind automatisch auf alle Bildschirmgrößen optimiert – eine Tatsache, die bei individueller Programmierung viel Zeit und damit auch Geld kostet.

Weiterlesen

Gutes (Online-) Marketing 1. Teil – unverpackt Laden Leipzig

Marketing einfach unverpackt LeipzigSeit gut zwei Jahren betreibt Ihr in der Kochstraße den “Unverpackt”-Laden, der von Woche zu Woche voller wird. Ich bin selbst von Anfang an überzeugte unverpackt-Käuferin und Fan von Eurem Laden. Ihr passt einfach gut in meine neue Reihe “Gutes (Online-) Marketing”, das für mich mehr beinhaltet als Werbemaßnahmen – offline und online.

1. Was hat Euch und Eurem Laden Aufmerksamkeit gebracht? Wie seid ihr bekannt geworden?

Unsere Crowd-Funding-Kampagne im Dezember 2015 und die fast gleichzeitige Eröffnung des unverpackt-Ladens “echt unverpackt” in der Könneritzstraße Anfang 2016. Die LVZ hatte über beide Neueröffnungen berichtet. Außerdem hat schon immer Social Media eine große Rolle gespielt. Ca. ein ¾ Jahr vor Eröffnung haben wir mit der Facebook-Gruppe “plastikfrei in Leipzig” bereits ein bisschen Marktforschung betrieben und die Leipziger sensibilisiert für unser Thema. Seit der Eröffnung ist es ganz viel Mundpropaganda. Wir freuen uns über die Weiterempfehlungen unserer zufriedenen Kunden.

2. Für mich wart ihr im richtigen Moment an der richtigen Stelle gewesen. Ihr habt Eure eigene Leidenschaft und den Zeitgeist geschickt kombinieren können und seid scheinbar sehr Einfach zum Geschäftserfolg gekommen. War es wirklich so einfach?

Nein, das nicht, schließlich mussten wir uns beide in eine neue Materie hineinarbeiten. Aber an einigen Stellen hatten wir gute Voraussetzungen: Pierre ist die Arbeit mit Lebensmitteln und Hygienestandards als Koch gewohnt und hat in der Gastronomie schon eine hohe Stressresistenz erworben. Zur Vorbereitung waren wir bei einem Seminar von Original Unverpackt in Berlin. So wussten wir an vielen Stellen schon, was auf uns zukommt. Wir haben zum Beispiel aus der Erfahrung der Anderen gelernt und keine große Eröffnungsfeier gemacht, so konnten wir uns in aller Ruhe an den steten Zuwachs an Kunden gewöhnen.
Christin ist bei uns die Marketing-Expertin, so dass wir von Anfang an ein rundes Konzept hatten mit einer längeren Vorbereitungsphase und erst als alles stimmig war, haben wir am 16. Mai 2016 eröffnet.

3. Ihr habt 51 positive Google-Rezensionen. Wie habt ihr das gemacht?

Wir leben unser Konzept, vor allem Pierre, und das merken die Leute. Sein Enthusiasmus ist einfach ansteckend. Und dann ist es natürlich wichtig, immer nett und freundlich zu sein, auf die Leute zuzugehen und Ihnen die Angst nehmen, was falsch zu machen. Wir sind immer ansprechbar und haben viele Stammkunden. Die älteren Leute schätzen das Persönliche bei uns und melden sich sogar ab, wenn sie in den Urlaub fahren. Unser kostenloser Abfüllservice wird interessanterweise noch kaum genutzt.

Gutes Marketing beginnt bei mir beim Produkt. Ich kann zum Beispiel keinen Kunden betreuen von dessen Produkt/ Leistung ich nicht überzeugt bin. In Eurem Laden finde ich die Kombination vom Konzept “unverpackt” und das Vorstellen neuer (regionaler) Produkte einfach genial. Früher habe ich mir mal einen Bio-Laden gewünscht, der seine Produkte erklärt und den Kunden zeigt, was man damit machen kann.

4. Ich finde, da seid ihr sehr nah rangekommen. Wie entstand diese Idee?

Wir haben selbst Freude daran, nach neuen Produkten und Möglichkeiten zu suchen, auch wenn das viel Zeit in Anspruch nimmt. Wir haben mit 250 Produkten angefangen und sind jetzt bei über 600. Teilweise liefern auch unsere Kunden die Ideen, denen noch etwas fehlt im Sortiment. Der Vorteil des Unverpackt-Ladens ist ja auch, dass man kleine Mengen probieren kann, von etwas das man noch nicht kennt. Letztendlich nehmen wir nur Dinge ins Sortiment auf, von denen wir selbst überzeugt sind.
Zusammengefasst kann man sagen: Wir verhalten uns so, wie wir es in anderen Läden vermisst haben und wollen am liebsten zu jedem Produkt eine Geschichte erzählen können. Wir machen vieles möglich und freuen uns, wenn das Einkaufen in unserem Laden zum Erlebnis wird.

5. Zurück zum Thema: Was genau tut ihr im Bereich Marketing? Was hatte die meisten Erfolge und was war ein Flop?

Den Anfang machte die Crowd-Funding Kampagne, bei der wir auch tatsächlich etwas mehr als die anvisierten 20.000 EUR erhalten haben. Dann gab es anfangs jedoch etwas Kuddelmuddel mit der fast zeitgleichen Eröffnung des unverpackt-Ladens auf der Könneritzstraße. Die Leute sind aufgrund des ähnlichen Namens durcheinander gekommen und wussten teilweise gar nicht, welchen Laden sie jetzt mit Geld unterstützt hatten. Das war etwas schwierig, aber kein großes Problem, da jeder Laden ja in einem anderen Stadtteil lag und Leipzig durchaus genug Kunden für zwei unverpackt-Läden hat.
Auch von Anfang an waren wir in den Sozialen Medien unterwegs, um auf das Thema und die Crowd-Funding-Kampagne aufmerksam zu machen. Aktuell nutzen wir hauptsächlich Facebook und Instagram. Und dann haben wir Flyer gedruckt, weil die Leute gern was für Freunde und Bekannte mitnehmen, wie gesagt wir leben hauptsächlich von der Weiterempfehlung der zufriedenen Kunden.

6. Was wünscht Ihr Euch in der Zukunft? Habt Ihr Visionen?

Gerade sind wir mit dabei bei der Gründung eines Vereins aller unverpackt-Läden in Leipzig. Von so einem Zusammenschluss versprechen wir viel Synergien. So können wir manche Lieferanten einfacher überzeugen, uns mit unseren Bedürfnissen zu beliefern. Gern besuchen wir auch andere Läden, wenn wir unterwegs sind, um uns inspirieren zu lassen. Ansonsten machen wir einfach weiter so: ein langsames gesundes Wachstum mit einem netten Team, so dass die Arbeit weiter Spaß macht.

Mit SEO-Tricks schnell ein besseres Google-Ranking erreichen?

SEO Ranking Chart bei Google

Verlauf eines Google-Rankings, Keyword-Monitor

Bei jedem Kundengespräch erwähne ich, dass Suchmaschinenoptimierung oft etwas Zeit braucht, um zu wirken. Das ist von Branche zu Branche  unterschiedlich. Nicht selten gelingt es auch uns mit seriöser Arbeitsweise innerhalb weniger Wochen oder Monate bei Google auf Seite eins oder Platz eins zu gelangen. Nur bei hohem Wettbewerb braucht es Geduld. In einem Kundenbeispiel brauchte es 1,5 Jahre, um bei Google mit dem Top Keyword auf Seite 1 zu kommen.

Grey Head bzw. Black-Hat-Methoden in der Suchmaschinenoptimierung

Wer keine Geduld hat, greift da auch schon mal auf SEO-Tricks zurück bzw. lässt sich von SEO-Anbietern locken, die schnelle Platzierungen versprechen. Was gibt es da so? Und was funktioniert?

Keyword-Spamming

Ihr kennt sie alle, die Websites, die kaum noch lesbar sind, weil sie mit Keywords zugestopft worden sind. Eine Methode, die zwar schon seit langem von Google offiziell „abgestraft“ wird, in der Praxis jedoch noch immer funktioniert. Schwierig sind in dem Fall Kunden, die es mit dieser Methode sehr weit geschafft haben. Es ist durchaus möglich, dass eine Umstellung auf legale Methoden einen Ranking-Verlust zur Folge hat. In meinem Kundenbeispiel durfte ich eine SEO-Schulung im Unternehmen durchführen, die Mitarbeiter qualifizieren und am Ende, blieb die Hauptstrategie im Bereich Suchmaschinenoptimierung die alte, weil der Chef sie vor Jahren eingeführt hatte und die Websie damit immer noch Erfolg hat. Das Gute meines Einsatzes: Im Fall einer Abstrafung sind alle vorbereitet. Für mich kommt diese Methoden überhaupt nicht in Frage, weil die Qualität für den Nutzer leidet und meiner Meinung nach potenzielle Kunden eher abschreckt.

AufBlasen Von content in richtung duplicate Content (cloaking)

In den vergangenen Monaten hat ein Kunde von mir zusätzlich zu meiner Dienstleistung einen SEO-Trick eingekauft. Das Prinzip: es werden viele verschiedene, sehr ähnliche Websites erstellt, die auf unterschiedliche Orte und Postleitzahlen ausgerichtet werden. Es wurden über 1.000 Website-Varianten erstellt, die auf die eigentliche Website weiterleiten. Was mache ich in so einem Fall? Ich kläre meine Kunden über die Gefahren auf und rate natürlich davon ab. In einigen Fällen trennen sich dann unsere Wege. In einem anderen Fall betreue ich den Kunden weiter, übernehme aber keinerlei Verantwortung mehr für drastische Ranking-Verluste. Ich beobachte das Projekt und die Keywords und reagiere im Fall einer sichtbaren Abstrafung. Auch in diesem Fall könnte sich der Kunde „hinters Licht geführt“ fühlen, wenn der logische Aufbau einer Website nicht nachvollziehbar ist.

Verborgener Text und verborgende Links

Selbst altbackene Methoden wie z.B. „weiße Schrift auf weißem Hintergrund“ funktionieren noch in Einzelfällen. Das habe ich mal bei einem Wettbewerber eines Kunden beobachtet. Daran sieht man, dass Google angesichts der Größe des WWW damit überfordert ist, jede Seite im Detail auf SEO-Tricks zu kontrollieren. Also kann man nach wie vor mit SEO-Tricks vielleicht ein schnelleres Google-Ranking auf Platz 1 erreichen, als ohne… – nur müssen sie dann mit der ständigen Angst leben, entdeckt zu werden und ganz aus dem Index zu fliegen.

Nachhaltige SuchmaschinenoptimierungDas ist sicherlich nichts für JEDERMANN, für uns auch nicht. Deswegen setzen wir auf eine langfristige und  nachhaltige Platzierung unserer Kunden im Internet.

Unsere SEO-Dienstleistungen

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Neu 2018: Inhouse-Schulungen: SEO, SEA & Social Media

Dieses Jahr habe ich mit den ersten Unternehmen ausprobieren dürfen, Suchmaschinenoptimierung, Google Adwords und Social Media Marketing gemeinsam im Unternehmen zu erarbeiten. Es war jedes Mal sehr effektiv, den Mitarbeitern die Online-Marketing-Maßnahmen beizubringen und  gleichzeitig am Beispiel des eigenen Unternehmens üben zu können. Neben konkreten Ergebnissen gab es auch sehr viel Spaß bei der gemeinsamen Arbeit.

Davon wünsche ich mir im Neuen Jahr mehr!

Online-Marketing-Strategie für Ihr Unternehmen

Optimale Ergebnisse durch Kooperation: Sie kennen Ihr Unternehmen am besten und ich bin die Expertin im Bereich Online-Marketing. Gemeinsam finden wir die beste Online-Marketing-Strategie für Ihr Unternehmen!

1. Workshops Online-Marketing

Brainstormen im Team für die richtigen Keywords und den richtigen Weg, sich im Internet zu platzieren. Ich biete Ihnen Inhouse-Workshops an, um gemeinsam mit Ihren Mitarbeitern einen Online-Marketing-Plan zu erarbeiten und durchzuführen.
Dabei bestimmen Sie den Anteil meiner Mitarbeit. Jedes Unternehmen erhält ein individuelles Angebot abgestimmt auf die eigenen Bedürfnisse.

2. Mitarbeiter-Coaching und Optimierung der eigenen Website

Hier schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe. Ich bilde Ihre Mitarbeiter in den Bereichen SEO, SEA und/oder Social Media Markting aus anhand des Beispiels der eigenen Unternehmenswebsite. Als Ergebnis haben Sie das Know-How im Unternehmen und eine optimierte Website.

Ich freue mich auf Ihre Anfrage!

 

Verstärkung im Team – Sarah ist da

Mit Semesterbeginn im Oktober 2017 bilde ich wieder aus: Die duale Studentin Sarah Vietze studiert eine Woche an der IUBH in Erfurt und arbeitet eine Woche bei mir im Büro. Hier wird Sie praktisch in den Bereichen SEO, SEA und Social-Media-Marketing ausgebildet. Ich freue mich sehr über die Unterstützung!

Und nun die Sarah: „Ich habe mich für das duale Studium Marketingmanagement entschieden, weil ich die Abläufe und Prozesse von Marketingstrategien verstehen und anwenden möchte. Der wöchentliche Wechsel zwischen Theorie und Praxis sorgt dafür, dass ich mein erlerntes Wissen aus den Vorlesungen direkt im Praxisbetrieb bei Gogolok Online-Marketing anwenden und erweitern kann. So werde ich optimal auf das Berufsleben vorbereitet. Mit der Arbeit in diesem Unternehmen habe ich nicht nur die perfekte Herausforderung gefunden, um mich ständig weiterzuentwickeln und an neuen Aufgaben zu wachsen, sondern es bereitet mir auch großen Spaß. Ich danke Ihnen für Ihre Unterstützung und freue mich auf die nächsten Jahre in Zusammenarbeit!“

Sarah schreibt und fotografiert gern. So können wir neben suchmaschinenoptimierten Texten nun auch eigene Fotos für unsere Kunden anbieten. Das macht manches leichter.

SEO-Einführung in Unternehmen

Suchmaschinenoptimierung kann man nicht nur dem Experten überlassen

Es wäre so schön einfach: Sie buchen einen Suchmaschinenoptimierer, lassen ihn seine Arbeit machen und gelangen bei Google auf Seite eins, idealerweise auf Platz eins.

Die Vorstellung, man könne Suchmaschinenoptimierung kaufen so ähnlich wie einen Bürostuhl geht allerdings nicht auf. In diesem Fall würden Sie den Erfolg Ihres Unternehmens im Internet fast hauptsächlich den SEO-Fachleuten überlassen. Nach meiner Erfahrung funktioniert es nur sehr schlecht, wenn wenig bis keine Mitarbeit vom Kunden kommt. Suchmaschinenoptimierung ist ein wesentlich komplexerer Vorgang, als nur das banale „Ich bringe Sie bei Google nach oben“.

Am Anfang steht mit der Keywordanalyse der konsequente Kundenblick und die Ausrichtung der Website auf die Sprache der Kunden. Wenn Sie noch nicht wissen, was Ihre Kunden bei Google eingeben, wenn Sie nach Ihren Produkten suchen, kann Ihnen dabei natürlich ein Suchmaschinenoptimierer helfen.

Idealerweise in Form von Workshops. Hier kann mit mehreren Mitarbeitern zu dem Thema erst einmal gebrainstormt werden: Wie wollen wir uns platzieren im Internet? Nach meiner Erfahrung muss ich den Kunden dann immer mal wieder vor den Kopf stoßen und Schritt für Schritt eine andere  Terminologie für Ihre Produkte oder Dienstleistungen vorschlagen.

Die schönste Website nutzt wenig, wenn Sie bei Google nicht gefunden wird und nicht jedes Unternehmen hat es dabei so leicht wie Online-Shops für Bücher oder Schuhe. Manche Dienstleistung ist ein komplexes Gebilde, das aber auch an den Kunden gebracht werden muss.

Finden Sie  zusammen mit mir heraus, wie wir Ihr Angebot im Internet am besten verkaufen. Ich freue mich auf Sie!